• Leistungen: Ergebnisorientierte Planung, Ganzheitliche Planung, Transport- und Mobilitätsplanung
  • Marktsektoren: Luftfahrt

Flughafen Istanbul

Istanbul, Türkei - Zur Zeit entsteht 40 km nordwestlich von Istanbul an der Küste des schwarzen Meeres einer der größten Flughäfen der Welt.

1 Mio.

m³ Erdbewegungen

6

Start- und Landebahnen
Flughafen Istanbul - Arcadis

Im Endausbau soll der neue Flughafen auf einer Fläche von rd. 78 Millionen Quadratmetern über sechs Start- und Landebahnen verfügen und eine Kapazität zur Abfertigung von rd. 200 Millionen Passagieren pro Jahr bieten. Zum Vergleich: Am Flughafen Frankfurt wurden 2018 rd. 69 Millionen Passagiere abgefertigt. Der neue Flughafen von Istanbul ersetzt den inzwischen an die Grenzen des Wachstums gekommenen Atatürk-Flughafen am Marmarameer in der Nähe des Stadtzentrums.

Die erste Ausbaustufe mit dem Main Terminal und 2 Start- und Landebahnen (RW A und RW B) wurde nach nur dreieinhalb Jahren Bauzeit im Oktober 2018 in Betrieb genommen. Die dritte Start- und Landebahn (RW C) ist derzeit noch in Bau. Die erste Ausbaustufe hat eine Kapazität von jährlich bis zu rd. 90 Millionen Passagieren. Anfang April 2019 wurde der gesamte Passagierflugbetrieb vom Atatürk-Flughafen auf den neuen Flughafen verlagert.

Die Projektrealisierung und Finanzierung erfolgt als PPP-Projekt durch ein Konsortium der türkischen Baufirmen Cengiz, Kolin, Limak, Kalyon und Mapa. Über einen Zeitraum von 25 Jahren werden sie den Flughafen betreiben und anschließend an den türkischen Staat übergeben.

Der neue Flughafen befindet sich im Gebiet eines ehemaligen Braunkohletagebaus. Dieser war bis in die 50er Jahre des letzten Jahrhunderts in Betrieb. Das zuvor hügelige Gelände mit Geländehöhen zwischen Null im Küstenbereich und bis zu rd. 120 m im Hinterland wurde im Verlauf der Baumaßnahmen zu einer riesigen ebenen Plattform umgestaltet.

In der ersten Ausbaustufe wurden mehr als 400 Mio. m³ Erde bewegt und ca. 350 Mio. m³ lagenweise kontrolliert wieder eingebaut. Die Tageshöchstleistungen der Erdbewegungen erreichten die Größenordnung von bis zu 1 Mio. m³. Zum Vergleich: Die Cheops-Pyramide in Ägypten verfügt über ein Volumen von rd. 2,6 Mio. m³. Die Bauzeit vor rd. 5.000 Jahren erstreckte sich über einen Zeitraum von 20 Jahren. Beim Bau des neuen Flughafens Istanbul wurde in etwa das gleiche Volumen innerhalb von 2 ½ Tagen bewegt.

Für den Massenerdbau wurden ca. 2.200 Muldentransporter, 255 Bagger, 116 Raupen, 65 Grader und 158 Verdichtungswalzen eingesetzt.

Die Ausführungsplanung der Plattform erfolgte durch ein internationales Team von Arcadis in der Türkei im Auftrag des Konsortiums. Darüber hinaus wurden die Erdarbeiten durch Arcadis fachtechnisch betreut und überwacht (External Quality Control).

Wie verwandelt sich ein altes Bergbaugebiet in den größten Flughafen der Welt? Jetzt Video anschauen und mehr erfahren!

Ergebnisse

1 Mio.

m³ Erdbewegungen

6

Start- und Landebahnen

200 Mio.

Passagiere pro Jahr

Fragen zum Projekt

Christian Hotz

External Quality Control Manager Istanbul New Airport +49 174 335 0240 Ihre Frage an mich
Share on Wechat "Scan QR Code" on WeChat and click ··· to share.