108 Hektar

neue urbane Entwicklungsfläche

50.000 m³

wiederverwendeter Beton

45.000 Tonnen

recycelter Stahl

Currently Viewing

Die Herausforderung

Wo heute die Spieler des FC Ingolstadt 04 kicken, standen noch vor wenigen Jahren die riesigen Tanks einer Erdölraffinerie. Doch die Anteilseigner des Betreibers Bayernoil hatten beschlossen, sich auf die Standorte Neustadt und Vohburg zu konzentrieren. Für die Raffinerie in Ingolstadt bedeutete dies: Beendigung der Produktion und Standortschliessung. Ziel war ein umwelttechnisch, zeitlich und wirtschaftlich optimaler Ausstieg. Es galt, eine dicht vernetzte Industrieanlage mit unzähligen Rohren, Leitungen, Tanks und Prozessanlagen rückzubauen. Das Gelände war mit mehreren hunderttausend Kubikmetern Beton und Asphalt grossflächig versiegelt, der Untergrund mit verschiedenen Mineralölkohlenwasserstoffen in unterschiedlichen Konzentrationen belastet.

Die Lösung

Mit seinem ganzheitlichen und breiten Leistungsportfolio war Arcadis in alle Projektphasen eingebunden. So erhielt Bayernoil alle Leistungen aus einer Hand: strategische Immobilienberatung, Projektsteuerung (Kontrolle von Kosten, Terminen und Qualitäten), gutachterliche Tätigkeiten, Sanierungs- und Rückbauplanung, Behördenmanagement, Transaktionsmanagement (Käufersuche, Verkaufsverhandlungen und Kaufvertragsmanagement), Öffentlichkeits- und Lobbyarbeit.

  • Mehr dazu

    Schrittweises Vorgehen ermöglichte es, mit den ersten Erlösen die jeweils folgenden Maßnahmen zu finanzieren. Das Projekt konnte somit wirtschaftlich effizient gestaltet werden. Die von Arcadis vorbereiteten Entscheidungen und Verträge wurden direkt mit den Entscheidern abgestimmt. Frühzeitiger und enger Kontakt mit der Stadt Ingolstadt, den politischen Gremien und den Fach- und Verwaltungsbehörden sowie eine gute und proaktive Öffentlichkeitsarbeit schufen die erforderliche Akzeptanz und das notwendige Verständnis für den Gesamtprozess.

Das Ergebnis

Mit diesem Konversionsprojekt endet ein Stück bayerischer Industriegeschichte und die Stadt Ingolstadt schlägt ein neues Kapitel in ihrer Stadtentwicklung auf. Bayernoil wurde in vielfacher Hinsicht seiner unternehmerischen Verantwortung gerecht: ökologisch durch die Sanierung und Wiedernutzbarmachung bebauter, versiegelter Flächen, gesellschaftlich durch die Aufwertung eines städtischen Areals und wirtschaftlich durch die optimierte Wertschöpfung. Ingolstadt verfügt nun über neue Areale für Gewerbe, Industrie, Sport und Natur, ohne dafür bestehende Naturflächen antasten zu müssen. Und auch ein wichtiges, grosses Industrieunternehmen erhielt wichtige, dringend benötige Erweiterungsflächen.


Angewandte Arbeitsfelder

Connect with {name} for more information & questions

Arcadis will use your name and email address only to respond to your question. More information can be found in our Privacy policy