• Newsbeitrag
  • 25. August, 2017
  • München

Arcadis als Berater für den Erwerb des Münchner „Mira“

München - Das im Norden Münchens gelegene Einkaufscenter Mira wurde im Auftrag eines deutschen Immobilienspezialfonds, der von GLL Real Estate Partners verwaltet wird, durch das internationale Immobilienunternehmen Hines erworben. Arcadis wurde gemeinsam mit Berwin Leighton Paisner und PWC mit der rechtlichen, steuerlichen und technischen Beratung auf der Käuferseite beauftragt. Die Verkäuferseite wurde durch Clifford Chance, CBRE und Colliers International vertreten.

Einkaufscenter Mira München

Foto: Hines

 

Das Gebäude soll in Zukunft zur weiteren strategischen Entwicklung und für die Erarbeitung eines neuen Konzeptes in den Händen des Immobilienfonds verbleiben. Hines agierte beim Kauf als Akquisitions-Manager und wird für die Anlageverwaltung zuständig bleiben. Geplant sind eine Neuausrichtung des Centers und die Etablierung als populärer Mittelpunkt des aufstrebenden Stadtteils. Hines befindet sich bereits in Gesprächen mit den derzeitigen Einzelhandelspartnern, sowie anderen potentiellen Anbietern mit innovativen Ladenkonzepten.

Das Mira wurde 2008 gebaut und bietet auf einem Areal von ca. 24.000 m² rund 60 Mietparteien aus dem Einzelhandel Verkaufsflächen, darunter Rewe, H&M, New Yorker, dm, C&A, Aldi, Deichmann, Hunkemöller, Douglas, Woolworth und Expert. Außerdem umfasst das Grundstück über 750 Parkplätze und Flächen für Büroräume und Arztpraxen.

Fragen zur News

Thomas Portmann

Leader Transactional Services +49 176 21222440 Ihre Frage an mich