• Newsbeitrag
  • 5. Juli, 2018
  • Karlsruhe

Preis für Geo- und Umweltforschung

Karlsruhe - Der Arcadis-Preis für Geo- und Umweltforschung ist Ende Juni am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) für zwei Dissertationen verliehen worden.

KIT Preis 2018

Dr. Anna Ender hat mit ihrer Dissertation geo- und umweltwissenschaftliche Grundlagen gelegt, um die Trinkwasserversorgung in entlegenen Gebirgsregionen von Vietnam zu verbessern. Dr. Anna Kühlen entwickelte ein Modell zur Minimierung von Lärm, Staub und Erschütterungen bei Rückbauvorhaben.

Mit dem mit 1.000 Euro dotierten Förderpreis werden von Arcadis exzellente Bachelor- oder Doktorarbeiten honoriert, die sich - übereinstimmend mit der Arcadis–Unternehmensphilosophie - mit dem Schutz und einer nachhaltigen Verwendung der Georessourcen Boden und Grundwasser sowie der Verbesserung der Lebensqualität befassen. Arcadis präsentiert sich damit beim KIT als weltweites interdisziplinär tätiges Top-Unternehmen und interessanter Arbeitgeber für junge Ingenieure und Naturwissenschaftler.

Die Preisverleihung fand im feierlichen Rahmen der Fakultätsveranstaltung der KIT-Fakultät für Bauingenieur-, Geo- und Umweltwissenschaften zum Semesterabschluss statt.

Fragen zur News

Dietmar Reiersloh

Tender Team Leader +49 151 17143870 Ihre Frage an mich