#HANNOVER2050 - Szenarien für eine zukunftsorientierte Stadtentwicklung

Digitalisierung, Klimawandel, Mobilitätswende – unsere Städte werden sich in den kommenden Jahren radikal verändern. Wie gehen Kommunen und Unternehmen am besten mit Megatrends und disruptiven Ereignissen wie der Corona-Pandemie um? Am Beispiel Hannovers hat Arcadis Szenarien für eine nachhaltige und zukunftsorientierte Stadtentwicklung konzipiert.

Blick vom Rathaus über auf den Maschsee und über Hannover am Abend

Eine neue Ringlinie auf dem Cityring, die Reaktivierung der städtischen Häfen, neue Stadtteilzentren mit Anbindung an smarte Logistik und die Stadt als Schwamm – die Zukunft Hannovers ist innovativ, nachhaltig, digital und setzt die Lebensqualität der Bürgerinnen und Bürger in den Mittelpunkt der Planung.

Diese Ideen sind Teil der Szenariobroschüre "#hannover2050", die mögliche Entwicklungen für die niedersächsische Landeshauptstadt entlang aktueller Megatrends und disruptiver Ereignisse, wie der aktuellen Corona-Pandemie, skizziert. Die Szenarien konzentrieren sich auf ausgewählte Themenfelder und bieten nachhaltige und effektive Antworten auf die großen Herausforderungen unserer Zeit: Wie gelingt eine Stadtentwicklung zu mehr Klimawandelresilienz? Wie können die Trends in Logistik und Handel positiv genutzt werden? Welche Chancen bietet eine Stärkung des produzierenden Gewerbes vor Ort, sollten Lieferketten wegen Corona wieder nach Europa verlagert werden? Welches Potenzial hat die Entwicklung von Brachflächen in Hannover? Und wie gelingt die Transformation der City?

Damit städtische Ökosysteme funktionieren können, müssen wirtschaftliche, ökologische, soziale und physische Strukturen effizient und harmonisch zusammenarbeiten - zum Nutzen aller, die sich dort aufhalten. Dabei sind es vor allem vier Schlüsselbereiche, welche die Zukunftsfähigkeit einer Stadt bestimmen:

  • Innovation - Erschließung des enormen Potenzials der Digitalisierung
  • Bürgerorientierung - Fokussierung auf die Bedürfnisse der Nutzer, Besucher und Bewohner
  • Resilienz - Stärkung von Widerstands-, Anpassungs- und Innovationsfähigkeit
  • Nachhaltigkeit - Reduzierung von Auswirkungen auf Umwelt und Gesellschaft

Als eine der wichtigsten und dynamischsten mittleren Großstädte Deutschlands muss auch Hannover Antworten auf die oben skizzierten Trends und Veränderungen finden. Die Voraussetzungen dafür sind gut. Die Stadt hat sich in den letzten Jahren positiv entwickelt. Doch nun darf der Anschluss nicht verpasst werden.


Die Szenariobroschüre "#hannover2050" erhebt keineswegs den Anspruch auf Vollständigkeit. Sie will auch nicht primär die Zukunft prognostizieren oder vorhersagen. Vielmehr soll sie als Diskussionsgrundlage Impulse und Anregungen für eine zukunftsorientierte Stadtplanung und -entwicklung geben, bei der die Lebensqualität der Menschen im Mittelpunkt steht. Ihr Inhalt basiert auf öffentlich zugänglichen Quellen, Berichten und Informationen, aber auch auf dem Fachwissen und dem Urteilsvermögen der Autoren, die mit Experten aus Wirtschaft, Politik, Verwaltung und Wissenschaft diskutiert haben und die sich wandelnde Stadtlandschaft, in der sie ihre tägliche Arbeit verrichten, aus Expertensicht erleben.

Constantin Alexander

Consultant für Kommunikation und Bürgerbeteiligung +49 151 17143082 Ihre Frage an mich
Share on Wechat
"Scan QR Code" on WeChat and click ··· to share.