15.000 m²

Projektbaufläche

Wird gerade angezeigt

Die Herausforderung

Eine Chance für die Zukunft des Stadtteils Bicocca

Bicocca ist ein Stadtviertel Mailänds, das mehr als andere die Vergangenheit und die Zukunft der Stadt miteinander verbindet. Die Entwicklung von Bicocca begann zu Beginn des 20. Jahrhunderts mit dem Bau einer Reihe von Fabriken, die den Bezirk über mehrere Jahrzehnte in seiner Rolle als Symbol der lombardischen Industrialisierung festigten. Diese Fabriken wurden jedoch ab Ende der 70er-Jahre nach und nach aufgegeben. Dies eröffnete eine langwierige Debatte über die Erneuerung der Gegend, die dazu führte, dass in Bicocca Gebäude von wesentlicher städtischer Bedeutung errichtet wurden und Bicocca zu einem der Stadtviertel wurde, die Mailands Entwicklung am besten verkörpern.

  • MEHR DAZU

    Dies ist der Standort eines Projekts, auf das wir besonders stolz sind: Via Chiese. Er war einst die Heimat eines veralteten Gebäudes von schlechter architektonischer Qualität, das umfangreichen Renovierungsarbeiten bedurfte. Es wurde sofort deutlich, dass das Projekt eine großartige Gelegenheit bot, den Prozess der „städtischen Erneuerung“ weiter zu beschleunigen, wodurch der Bezirk Bicocca zu einem der dynamischsten Dreh- und Angelpunkte der Stadt wird.

Die Lösung

„Umbau“ ist nicht gleich „Zerstörung“

Unser Ziel war es, das Gebäude erheblich zu erneuern, nicht vollständig zu zerstören. Es war von entscheidender Bedeutung, dass die Erneuerung im Einklang mit der Entwicklung der umliegenden städtischen Landschaft stand. Daher hatten wir keine andere Wahl, als die vorhandene Bausubstanz zu restaurieren und in ein moderneres Gebäude umzubauen.

  • MEHR DAZU

    Aber wie konnten wir ein Gebäude komplett erneuern, ohne dabei vom Fundament an neu zu beginnen? Wir beschlossen, es vollständig zu entkernen, das Tragwerk intakt zu halten und dann örtlich begrenzte Arbeiten durchzuführen. Dies ermöglichte es uns, umfassende Tragwerksprüfungen und vor allem eine vollständige Neugestaltung zu umgehen.

     

    Da es sich um die Umstrukturierung eines Gebäudes handelte, war für unsere Arbeit daher keine Umbaugenehmigung erforderlich.

Das Ergebnis

Innovation und Geschichte. Eine mögliche Synthese.

Die Arbeit in einem Gebiet, das für Mailand historisch so bedeutsam ist, war für uns eine anspruchsvolle Herausforderung, da es sich um ein Areal von 15.000 m² handelte.

 

Heute beherbergt der Bezirk ein neues Gebäude, das einen ausgezeichneten Standard für nachhaltigen Bau setzt. Ein hochmodernes Gebäude in zeitgenössischem Stil, das an die unvermeidlichen Veränderungen angepasst wurde, die von der Entwicklung bestimmt werden, ohne dabei seine eigene Geschichte aufzugeben.

 

Genau wie der Stadtteil Bicocca.


Angewandte Arbeitsfelder

Kontaktieren Sie {name} für weitere Informationen und Fragen.

Arcadis verwendet Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse ausschließlich zur Beantwortung Ihrer Anfrage. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und Cookie-Richtlinie.