Die Auswirkungen auf die Städte

Die Ereignisse des Jahres 2020 und die COVID-19-Pandemie haben unser Leben, unsere Arbeit, unsere Vernetzung und unsere Mobilität komplett verändert. In Städten wie Hongkong, London oder Chicago werden einige dieser Veränderungen unsere Welt über Jahrzehnte hinweg prägen. Wir haben die Tiefe dieser Veränderungen in den wichtigsten Städten untersucht – von der Mikro- bis zur Makroebene. Lesen Sie unseren Bericht, um zu erfahren, wie Städte, Stadtbewohner, Stadtoberhäupte und Unternehmen sich auf lange Sicht vorbereiten und anpassen können.

Schnellen Schrittes in das Büro der Zukunft

Die COVID-19-Pandemie hat die Büro- und Arbeitskultur in vielen Organisationen auf den Kopf gestellt. Es besteht jetzt die Möglichkeit, neue Arbeitsweisen einzuführen und zu entwickeln, die es Mitarbeiter*innen ermöglicht, selbst zu entscheiden, wo und wann sie arbeiten möchten. Für einen erfolgreichen, langfristigen Übergang zum „Büro der Zukunft“ sollten sechs Schlüsselbereiche als Orientierungshilfe für Investitionen in Personal und Immobilien betrachtet werden.

Der Weg zur Erholung

Während Städte immer noch mit zahlreichen Unbekannten konfrontiert sind, erwachen die Straßen wieder zum Leben. Dies bringt eine Vielzahl neuer Herausforderungen mit sich, darunter wie man Vertrauen in öffentliche Verkehrsmittel stärkt, wie man die Sicherheit der Menschen auf ihren Wegen durch Transportsysteme und Straßen gewährleistet, und wie man all das innerhalb realistischer Budgets plant. Neben diesem Planungsaufwand eröffnet sich auch die Chance, sich auf eine grünere Genesung zu konzentrieren.

Die Pandemie hat verschiedene Aspekte unserer globalen Wirtschaft auf unterschiedliche Weise beeinflusst. Daher haben unsere Experten die Auswirkungen von COVID-19 auf vier spezifische Bereiche untersucht und spezielle Empfehlungen für Unternehmen entwickelt, die in diesen Gebieten tätig sind.

Die fünf entscheidenden Aspekte der Resilienz

Menschen

Gesellschaften, Städte, Gemeinden und Organisationen sind nur so belastbar wie ihre Mitarbeiter*innen. Nach der Pandemie müssen wir uns auf die Verbesserung der Gesundheit und des Wohlbefindens der am stärksten gefährdeten Personen konzentrieren und die Resilienz im Alltag, am Arbeitsplatz und in der Freizeit verbessern.

Design

Resilienz kann durch die Einführung neuer Resilienz-bewusster Methoden zur Entwicklung und Nachrüstung von Gebäuden, Anlagen und urbanen Räumen in einer Welt nach der Pandemie verbessert werden.

Planung

Die Resilienz-orientierte Sichtweise muss im Mittelpunkt der Planung der Geschäftskontinuität stehen. Die Zusammenarbeit muss auch zwischen Gemeinden, Organisationen, Industrie und Lieferketten erfolgen.

Digitalisierung

Digitale Tools und Plattformen sind unabdingbar für das Sammeln und Analysieren von Daten, die fundierte Entscheidungen zur Gewährleistung der Geschäftskontinuität ermöglichen und zu Wettbewerbsvorteilen führen können.

Nachhaltigkeit

Resiliente Konzepte sind auf Nachhaltigkeit angewiesen. Durch die Implementierung von Projekten, die die Nachhaltigkeitsleistung verbessern, den Ressourcenverbrauch senken und die Umwelt schützen, verbessern Unternehmen langfristig die Resilienz.

Wenden Sie sich an {Name}, um weitere Informationen zu erhalten.

Piet Dircke, Global Leader – Resilience and Water Management

Wenden Sie sich an {First_Name}

Wenden Sie sich an {Name}, um weitere Informationen zu erhalten.

Bas Bollinger, Global Leader Rail and Urban Transport

" class="contact-card__number"> <link linktype="internal" /> Wenden Sie sich an {First_Name}

Wenden Sie sich an {Name}, um weitere Informationen zu erhalten.

 ,

Wenden Sie sich an {First_Name}

Connect with {name} for more information & questions

Arcadis will use your name and email address only to respond to your question. More information can be found in our Privacy office