20–30

Minuten Einsparung bei Fahrten quer durch den Landkreis

17.000

zusätzliche tägliche Nahverkehrsfahrten

11

wichtige Schnittpunkte, die von verbesserter Leistung und weniger Engpässen profitieren

Wird gerade angezeigt

Die Herausforderung

Die Ein-Personen-Fahrzeug-Tradition in Los Angeles

In Los Angeles meiden die Menschen traditionell den öffentlichen Nahverkehr aufgrund von unzuverlässigen Fahrten, langen Wartezeiten und mehrfachem Umsteigen. Viele Bürger*innen entscheiden sich für das Fahren allein im Fahrzeug anstelle des öffentlichen Verkehrs, und der innerstädtische Verkehr verursacht Staus und Umweltbelastungen, die die langfristige Nachhaltigkeit bedrohen.

LA Metro ist der Meinung, dass ein effizienterer, gleichmäßigerer Nahverkehr die Art und Weise, wie Bürger*innen durch die weitläufige Landschaft von LA reisen, revolutionieren könnte. Durch das Hinzufügen von 3 Kilometer zusätzlicher Gleise zur Metro soll der Regional Connector die Fahrtzeit für Fahrten quer durch den Bezirk um 20 bis 30 Minuten verkürzen und das lästige Umsteigen auf ein Minimum reduzieren.

Wenn das Regional Connector-Transit-Projekt fertiggestellt ist, wird es mehr „Angelinos“ den Zugang zu den Geschäfts-, Bildungs- und Unterhaltungszentren ermöglichen, die LA aufblühen lassen. Doch um das zu ermöglichen, musste LA Metro für die neue Heimat der Stadtbahn zunächst unter der Innenstadt von Los Angeles einen Tunnel bauen.

Die Lösung

Tunnelbau für bequemere, günstige Mobilität

Die Ermöglichung einer durchgehenden Fahrt durch LA, die den Zugang für die Bewohner erweitert, erforderte mehrere unterirdische Bauelemente, um zusätzliche Schienen und drei Stationen hinzuzufügen: Little Tokyo/Arts District, Historic Broadway und Grand Av Arts/Bunker Hill.

Um eine Kaverne und Stationen zu errichten, ohne bestehende Gebäudefundamente und Versorgungsleitungen zu stören, wandte sich LA Metro an unsere Expert*innen, die als technische Bauleiter*innen fungierten. Je nach den örtlichen Gegebenheiten führte das Team verschiedene Untertagebauprojekte durch.

Der Tunnelbau wurde durchgeführt, um neue und vorhandene Stationen zu verbinden. Im Little Tokyo/Arts District wurde eine Brücke zum Schutz der Versorgungseinrichtungen errichtet, um dem Team die Möglichkeit zu geben, Raum für die neue Station darunter zu schaffen. Eine der komplexeren Herausforderungen befand sich in der Nähe der Station Historic Broadway, wo die sequenzielle Ausbruchsmethode (SEM) eingesetzt wurde, um einen in Bergbauweise geschaffenen Überfahrtstunnel im Jahr 2019 fertigzustellen. Unsere Ingenieur*innen haben sich für SEM entschieden, weil es die Verwendung konventioneller Geräte und Materialien ermöglicht, ohne dass es zu Problemen mit Oberflächengebäuden kommt, und weil es für den Tunnelbau in erdbebengefährdeten Gebieten gut geeignet ist.

Die innovative Nutzung von Platz und Ressourcen war ebenso wichtig wie die Teamarbeit. „Die Komplexität des Einsatzes einer Bergbaumethode wie SEM zeigt, wie wichtig die Zusammenarbeit zwischen dem Planer, dem Bauunternehmer, dem Bauleiter und dem Eigentümer der Infrastruktur ist, um die Sicherheit und die Bauleistung gewährleisten“, so Dominic Cerulli, Senior Project Manager bei Arcadis und Resident Engineer der SEM-Kaverne bei diesem Projekt.

Unsere Spezialist*innen werden auch weiterhin Support-Dienstleistungen für die Bauleitung übernehmen und den Bau der neuen Stadtbahn-Stationen sowie Verbindungen zur bestehenden Gold Line leiten. Die fertiggestellte Verbindung wird ein Kernstück von Los Angeles’ „Twenty-eight by ‚’28“, einer Mobilitätsinitiative mit 28 Projekten, die bis zu den Olympischen und Paralympischen Sommerspielen 2028 fertiggestellt werden soll.

„Wir fühlen uns geehrt, unsere Arbeit mit der LA Metro fortzusetzen, um die Stadt nicht nur auf den Besucherstrom während der Spiele 2028 vorzubereiten, sondern auch um die Verkehrsanbindung und Mobilität für alle Einwohner von Los Angeles zu verbessern“, sagte Macaria Flores, Arcadis City Executive in Los Angeles.

Das Ergebnis

Unterstützung beim Erreichen von allem, das LA zu bieten hat

Mit mehr Zugang zu LAs reicher Kulturlandschaft genießen die Bürger*innen neue Arbeits-, Bildungs- und Unterhaltungsmöglichkeiten. LA Metro erwartet, dass das erweiterte System bis zu 17.000 zusätzliche Fahrten pro Tag einbringen wird. Autos von der Straße fernzuhalten, wird die Stausituation verbessern und den Emissionsausstoß reduzieren und so die schlimmsten Aspekte der Gewohnheit der Bürger*innen von LA, ein Fahrzeug allein zu benutzen, bekämpfen.


Angewandte Arbeitsfelder

Connect with {name} for more information & questions

Arcadis will use your name and email address only to respond to your question. More information can be found in our Privacy policy